SNSB Logo grosDie SNSB

Die Staatlichen Naturwissen- schaftlichen Sammlungen Bayerns (SNSB) sind eine Forschungsinstitution mit dem Status einer Mittelbehörde, nachgeordnet dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst (StMBW).

Sie vereinen fünf naturkundliche Staatssammlungen der Fachrichtungen Zoologie, Botanik, Geologie und Paläontologie, Mineralogie, Anthropologie und Paläoanatomie, sowie acht Schaumuseen in München, Bamberg, Bayreuth, Eichstätt und Nördlingen und den Botanischen Garten München.

Insgesamt über 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon mehr als 30 fest angestellte Wissenschaftler, sowie eine Vielzahl von Diplomanden, Doktoranden und Postdoktoranden, sind bei den SNSB beschäftigt. Neben Aufbau, Pflege und wissenschaftlicher Bearbeitung der Sammlungen, die zurzeit etwa 35 Millionen Inventareinheiten umfassen, leisten sie wertvolle Forschungs- und Bildungsarbeit im Bereich der Bio- und Geowissenschaften.

Zu den Institutionen

Zur Struktur der SNSB

Zur Geschichte der SNSB

Zum Flyer über die SNSB


Zahlen und Fakten

Jährlich besuchen über 750.000 Menschen die Ausstellungen der Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns (einschließlich des Botanischen Gartens München-Nymphenburg). Damit gehören diese zu den wichtigsten Bildungseinrichtungen des Freistaats Bayern. Mit ihren über dreißig festangestellten Forscherinnen und Forschern und ihren großen, wissenschaftlich äußerst wertvollen Sammlungen (ca. 35 Mio Inventareinheiten) und durchschnittlich etwa 250 Publikationen im Jahr, stellen die Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns darüber hinaus eine der bedeutendsten deutschen Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der Naturkunde dar.

neuigkeiten

  • Es wimmelt im Nationalpark Bayerischer Wald - Artenfülle überrascht Experten 05. Juli 2016

    Weiterlesen...

  • Bamberger Vogelsaal erwacht zu neuem Leben 05. Juli 2016

    Weiterlesen...

  • Neue Methode im DNA-Barcoding: Wertvoller Zeitgewinn für Forensiker 04. Juli 2016

    Weiterlesen...

  • Die Evolution der Entwicklung 13. Mai 2016

    Weiterlesen...

aktuell zu sehen

G'schichten vom Tungurahua

17. August bis 20. September 2016

Museum Reich der Kristalle


Urwald-Bilder im Urwelt-Museum
Aquarelle von Rita Mühlbauer

6. August bis 24. September 2016

Urwelt-Museum Oberfranken, Bayreuth


World Champions of Nature

15. Juli bis 18. September 2016

Naturkundemuseum Bamberg


intranet-anmeldung

intranet-anmeldung

Link zum Förderkreis NaMu Bayern e.V.