Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrem Gerät gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches
auf der Internetseite gültig sind („session-cookies“). Wir verwenden diese ausschließlich während Ihres Besuchs unserer Internetseite.


Forschung an der Staatssammlung für Paläoanatomie (SNSB-SPM)

Die Staatssammlung für Paläoanatomie (= Archäozoologie) erforscht die Mensch-Tier-Umwelt-Beziehungen in vor- und frühgeschichtlicher Zeit.

 Göbekli Tepe - T-Pfeiler mit Tierdarstellungen - Deutsches Archäologisches Institut, Berlin. N. Becker.

Die Fragestellungen sind sowohl archäologisch/kulturhistorisch als auch biologisch/tiermedizinisch ausgerichtet, sie konzentrieren sich auf die Domestikations- und Kulturgeschichte der Haustiere, den Übergang von der aneignenden Lebensweise zu Ackerbau und Viehzucht, die Romanisierung Raetiens sowie die Migration von Mensch und Tier über die Alpen.

Göbekli Tepe. T-Pfeiler mit Tierdarstellungen z.B. Geier und Skorpion.
© Deutsches Archäologisches Institut, Berlin. N. Becker.

Das Methodenspektrum umfasst morphologische und osteometrische Untersuchungen sowie Analysen von leichten stabilen Isotopen und Alt-DNA, außerdem beteiligt sich die Abteilung maßgeblich an der standardisierten Aufnahme von archäozoologischen Primärdaten in die Datenbank OssoBook. Für die Bestimmung der Tierreste verfügt die SPM über eine umfassende Vergleichssammlung rezenter Wirbeltierskelette, die zurzeit digitalisiert wird.

 Projektlinks:

Transalpin-Projekt
Säugetiersammlung
Fischsammlung
Göbekli Tepe
Milet

intranet-anmeldung

intranet-anmeldung

BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern

Logo BIOTOPIA Naturkundemuseum Bayern